2012

6 Medaillen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

Bei Dauerregen, starkem Gegenwind und einem sehr unruhigen und welligen Baldeneysee zeigten unsere Leister bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, was sie drauf haben:

1 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze, 1 x Vierter, 1 x Sechster, 1 x Neunter - das ist die Ausbeute und der Lohn harter Trainingsarbeit von nur einem einzigen Endlauftag!

Der heutige Sonntag begann mit einem 3. Platz im B-Finale (also Gesamtneunte) von Isa im leichten Doppelzweier sowie einen etwas enttäuschenden 4. Platz von Finn im leichten Doppelzweier. Dann startete unser Leichtgewicht Gesa im schweren Doppelzweier und holte sich die 1. Medaille und den 3. Platz für den RCB. Die Nominierung für die Junioren-WM hatte sie nach dem 3. Platz in Hamburg sowieso bereits in der Tasche.

Am Mittag stand der Endlauf des Zweier ohne mit Torben und seinem neuen und gleichtzeitig alten Partner Jan Bernhardt von der RG Hansa an. Ganze 8 Trainingstage waren zwischen der Rückkehr von Jan aus dem Austauschjahr in Kanada möglich und dann hieß es hopp oder top - nur mit einem Sieg war noch eine Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaft möglich. Und die beiden machten es möglich: trotz eines Krebes nach 200 m ließen sie sich die Führung nicht nehmen und holten sich mit einer Länge Vorsprung den Deutschen Meistertitel und die Nominierung für die WM.

Der leichte B-Juniorenvierer um Steuermann Frederik kam mit den widrigen Bedingungen einfach nicht klar und über eine 6. Platz nicht hinaus.

Aber dann ging es Schlag auf Schlag und immer wieder standen unsere Sportler auf dem Treppchen: Gesa holte sich im schweren Doppelvierer mit einer Energieleistung ihre 2. Bronzemedaille - 2 Krebse gab es in ihrem Boot und trotzdem kämpften sie sich immer wieder heran. Danach fuhr Isa mit ihrer leichten Vierer-Bootscrew ebenfalls auf den Bronzerang und holte sich ihre erste Meisterschaftmedaille. Und dann gab es das Geburtstagsgeschenk für Finn: Silber im leichten Doppelvierer!

Zum Abschluss fuhr Torben im letzten Rennen des Tages im Achter überraschend auf den 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch - das habt Ihr toll gemacht!

Herzlichen Glückwunsch und ein dickes Dankeschön geht an die Trainer der RG Hansa Sven Carstens, Michael Spoercke und Stephan Froelke, die unsere Sportler trainieren.