Leistungssport

World Masters Regatta in Sarasota/Florida, 3. Tag

Bei den World Masters in Sarasota/Florida hat Helmut Longinus sein 5. und 6. Rennen gewonnen.

Das erste Rennen am 3. Tag war der Doppelzweier der Kategorie D.
Wie schon bei dem Worldmasters 2017 in Bled fuhr Helmut das Rennen mit Pawel Szczepaniak, einem Freund aus Poznan.
Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo das Rennen mit den letzten 5 Schlägen gewonnen wurde, war es dieses Mal eine klare Sache.
Bei 400 m hatten sie eine Länge Vorsprung herausgefahren. Im Ziel waren es dann eineinhalb Längen.
Sie gewannen das Rennen mit einer Zeit von 3:31,36 Minuten. Zweite wurden Keith Wobeser und Mark Malone (USA).
Es war die zweitschnellste Zeit aller 42 Boote aus 13 Nationen (bei mäßigem Seitenwind).
 
Das zweite Rennen war der Doppelvierer der Kategorie F in Renngemeinschaft mit dem Hollywood Rowingclub.
Die Ruderer waren zwar unterschiedlich stark, aber technisch sehr ausgeglichen. 300 m nach dem Start lief das Boot richtig gut. Im Ziel waren es fast 7 Sekunden Vorsprung.
Die Renngemeinschaft Hollywood / Bergedorf gewann das Rennen mit einer Zeit von 3:28,56 Minuten, Zweite wurde die Mannschaft des Regatta Club Lima (Peru).
Es war die zweitschnellste Zeit aller 35 Boote aus 19 Nationen (bei böigem Seitenwind).