Leistungssport

Leon Braatz und Erik Bruns starten bei der Europameisterschaft

Fünf Medaillen für unsere Leistungssportler bei den Deutschen Meisterschaften 
 
Unsere fünf Leistungssportlerinnen und Sportler haben toller Ergebnisse bei den Deutschen Meisterschaften letztes Wochenende in Essen auf den Baldeneysee
erzielt.
Kirsten Röpell unsere Jüngste hat im Leichtgewicht Doppelzweier der Juniorinnen Altersgruppe B mit ihrer Hamburger Partnerin Su Talia Sekerci den 6. Platz im A Finale erreicht.
Kirsten wurde da noch mit ihrer Partnerin und zwei weiteren Hamburger Sportlerinnen auch im Leichtgewichts Doppelvierer der Juniorinnen 6. im A Finale.
 
Ihre Schwester Maren wurde bei den Juniorinnen der Altersgruppe A mit ihrer Partnerin Ava Gebhardt Im LGW Doppelzweier gesamt 7. mit einem Sieg im B Finale.
Sie wurde dann mit LGW Doppelvierer mit ihrer Partnerin und Ruderrinnen aus Hannover und Düsseldorf 4. im A Finale und schrammte in ihrem letzten Rennen knapp an einer Medaille vorbei.
 
Jesse Ilsemann hat bei den Junioren der Altersklasse B mit seinem Partner 
Lasse Junge im Doppelzweier das B Finale gewonnen und damit den Gesamt 7. Platz erreicht.
Im Hamburger Junioren B Achter wurde Jesse mit seinem Partner dann 3.
Und hat somit seine erste Medaille bei den Deutschen Meisterschaften errungen.
Jesse ist in der Sportler in der Mitte auf dem Bild.
 
Unsere beiden U23 Leistungssportler Leon Braatz und Eric Bruns wurden zusammen im Vierer ohne Steuermann mit ihren Hamburger und Münchner Partnern 
Deutscher Vizemeister.
Und sie wurden dann mit ihren Viererpartnern in einer Renngemeinschaft
im U 23 Achter ebenfalls Deutsche Vizemeister.
Mit diesen Erfolgen sind Erik und Leon für die U23 Europameisterschaften in Kruzswica / Polen vom 04 - 05.09.2021 nominiert zusammen mit ihrer Vierer Mannschaft.
* Archivbild von Leon und Erik  nach Gewinn der Juniorenweltmeisterschaft 2019  in Tokio .
 
Wir gratulieren allen unseren  Sportlern zu diesen tollen Erfolgen und hoffen das noch weitere im September folgen.
 
 

World Masters Regatta 2019 in Velence/Ungarn, 4. Tag

 

Bei den World Masters am Lake Velence in Ungarn wurden am 4. Tag ein 3. und ein 2. Platz erreicht.

Das erste Rennen war der Doppelvierer D (MM 4x D).
Die Mannschaft Pawel Szczepaniak, Gerard Bednarek, Andrzej Marcinkowski (Posnania) und Helmut Longinus fuhr auf den dritten Platz.
 
Das zweite Rennen war der der Doppelzweier der Kategorie E (MM 2x E).
Helmut Longinus und Pawel Szczepaniak fuhren auf den 2. Platz.
Bis 800 m waren 3 Boote gleichauf. Dann konnte sich das Boot vom Soro Roklub absetzen.
 
 

World Masters Regatta 2019 in Velence/Ungarn, 3. Tag

Bei den World Masters am Lake Velence in Ungarn wurden am 3. Tag ein 2. und ein 4. Platz erreicht.

Im ersten Rennen im Einer der Kategorie E (MM 2x E) wurde Helmut Longinus Zweiter hinter Jean Somers aus Belgien, der ein starkes Rennen fuhr.
 
Das zweite Rennen war der der Doppelzweier der Kategorie G (MM 2x G).
Hans-Werner Schwarz und Helmut Longinus konnten bis 500 m gut mithalten.
Dann mussten sie aber abreißen lassen und erreichten den vierten Platz.
 
 

World Masters Regatta 2019 in Velence/Ungarn, 2. Tag

 

Bei den World Masters am Lake Velence in Ungarn hat Helmut Longinus seine Rennen am 2. Tag gewonnen.

 
Das erste Rennen war der der Doppelzweier der Kategorie F (MM 2x F). Mit Richard Anderson aus Michigan auf Schlag gewann Helmut mit einer Zeit von 3:44,73 Minuten.
Zweite wurden Michael Stevens und John Appleby aus Großbritanien mit 4,5 Sek. Abstand.
 
Das zweite Rennen war der der Doppelvierer der Kategorie G (MM 4x G).
Die Mannschaft mit Richard Anderson (Schlag), Bill Byrd, Dennis Sitek aus den USA und Helmut Longinus gewann mit einer Zeit von 3:28,53 Minuten.
Zweite mit 0,21 Sek. Abstand wurden Wolfgang Eschment, Hans-Ulrich Schmied, Martin Schuetze und Helmut Krause aus Berlin.
Das Rennen war auf den letzten 400m sehr eng und wurde erst auf den letzten Metern entschieden.
Es war die schnellste Zeit aller 40 Boote aus 19 Nationen.
 
 

World Masters Regatta 2019 in Velence/Ungarn, 1. Tag

Bei den World Masters am Lake Velence in Ungarn hat Helmut Longinus sein erstes Rennen gewonnen.

Im sechsten Rennen der Einer der Kategorie F gewann er mit einer Zeit von 4:03,9 Minuten.
Zweiter wurde Gaetano D'Urso aus Irland mit eineinhalb Längen Abstand.
 
 

2 mal WM Gold für unsere Sportler

Nach dem gemeinsamen Gold bei der Junioren EM im Vierer mit Steuermann.

 Jetzt der Riesenerfolg:

Erik Bruns gewinnt Gold im Vierer mit Steuermann.
Er lag mit seiner Manschaft bis 1500m auf dem 5. Platz. Dann zündeten sie den Turbo, erhöhten Druck und Schlagzahl und setzten einen 500 m langen Endspurt und dieser wurde belohnt.

Gold vor Südafrika und China!

Leon Braatz gewann in einem spannenden von vorne gefahrenen Rennen souverän mit einer Länge Vorsprung vor den USA und den Engländern ebenfalls Gold! Zu keiner Zeit war diese Goldmedaille gefährdet! 

Damit haben Erik und Leon die perfekte Saison hingelegt.

Wir gratulieren und freuen uns Euch auf dem Sommerfest zu empfangen.

Wir sind stolz wie Bolle!

 

Erfolgreicher WM Auftakt in Tokio

 
Unsere beiden Junioren Erik Bruns und Leon Braatz haben einen WM Auftakt nach Maß hingelegt. Beide siegten in ihren Vorläufen und qualifizierten sich für das A Finale.
 

 

 Erik sitzt auf 1
 
 Erik gewann mit seiner Mannschaft mit 1,5 Sekunden vor dem französischen Vierer mit Steuermann. Wir werden Erik am Sonntag um 3:00 Uhr morgens Hamburger-Zeit oder 10:00 Tokioter –Zeit live bei  http://www.worldrowing.com/  im A-Finale um die Medaillen fahren sehen können. 

 

 

 

Leon sitzt auf 2
 
Leon gewann mit 7 Sekunden Vorsprung vor dem USA- Achter seinen Vorlauf. Sein Team war mit 6.00 Sekunden auf den zweitschnellsten Achter dem wie sollte es anders sein Britischen-Achter  schnellster Achter. 
Das A-Finale ist ebenfalls am Sontag um 6:10 Uhr morgens Hamburger-Zeit oder 13:10 Tokioter –Zeit live bei  http://www.worldrowing.com/ zu sehen. Dort wird Leon als Favorit im A-Finale um die Medaillenfahren.
Wir freuen uns für die beiden RCB Topsportler und wünschen viel Erfolg bei den Finalrennen am Sonntag.
 
 

Tolle Nachrichten aus der WM Vorbereitung

Tolle Neuigkeiten aus Grünau:

die Bootsfindung für die Junioren Weltmeisterschaft in Tokio vom 07-11 August ist abgeschlossen.

Leon Braatz ist Schlagmann des Achters und Erik Bruns sitzt im Riemenvierer mit Steuermann.

Jetzt heißt es weiter hart trainieren, damit sie ihre persönlichen Ziele erreichen.

Wir gratulieren zur Bootsqualifizierung und hoffen auf tolle Nachrichten aus Tokio.