Starke Leistungen unser Leistungssportler auf den Deutschen Meisterschaften

Auf den Deutschen Meisterschaften in Köln haben unsere drei Leistungssportler Kirsten Röpell, Jesse Ilsemann und Leon Braatz

starke Leistungen gezeigt.

Kirsten Röpell belegte bei den Juniorinnen A Leichtgewicht (17 + 18 Jahre) im Doppelvierer

mit ihren Partnerinnen von der Rotation Berlin/Alster-RV Hanseat und Hamburger und Germania

 den 5. Platz im A Finale.

Mit ihrer Partnerin Ava Gebhardt von Der Germania wurden sie 4. im Doppelzweier der Leichtgewichte im Hoffnungslauf und

damit Gesamt 8. 

 

Jesse Ilsemann wurde bei den Junioren A (17 + 18 Jahre)

in einem bis auf die Ziellinie spannenden Einerrennen ganz knapp Vierter und verpasste um 5/10 Sek. eine Bronzemedaille.

Im anschließenden Doppelvierer fuhr er mit seinen Partnern vom Crefelder Ruderclub, SC DHfK Leipzig und dem Bremer Sport-Club 

wieder auf Platz 4. im und verpasste damit leider wieder eine Medaille.

 

Kirsten und Jesse sind beide erst 17 Jahre und somit im 1. Junioren A Jahr - das lässt für nächstes Jahr so einiges hoffen......


Leon Braatz war mit seinem Zweierpartner Jannis Matzander von der Favorite Hammonia das Maß der Dinge im Riemenzweier der U23.

Sie gewannen das A Finale mit fünf Längen Vorsprung und wurden so ganz souveräner Deutscher Meister.

Im Achter holten sie sich noch die Silbermedialle hinter dem für Deutschland auf der WM startenden U23 Achter.

Unser Leon hat mit seiner überragenden Leistung zusammen mit seinem Partner Jannis die Nominierung zum Start im Zweier ohne Steuermann auf der U23 WM 

bekommen. Diese ist vom 25.- 30. Juli im Italienischen Varese.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sportlern zu diesen tollen Leistungen und wünschen Kirsten und Jesse eine  schöne erholsame Urlaubszeit.

Für Leon geht es am morgigen Dienstag weiter ins WM Trainingslager erst nach Ratzeburg und dann nach München.

Wir drücken Leon alle Daumen für eine erfolgreiche WM.