Otterndorf 2022

Der Sommer kommt und damit auch die alljährliche Ruderregatter in Otterndorf, die nach langer Corona-Pause endlich wieder stattfinden konnte. Die Jugendabteilung vom Ruderclub Bergedorf war natürlich auch am Start! Am Donnerstag, den 19.05.2022 verluden die Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren voller Vorfreude den Hänger. Die Boote wurden gebänzelt, die Skulls verladen und die ersten Zelte mit in den großen Hänger geschmissen. Am Freitag den 20.05.2022 hieß es dann "Abflug"! Mit lauter Musik und Partystimmung führen wir vom Platz, und kamen kurze Zeit später am RC Otterndorf an der Nordsee an. Dort wartete das nächste Abenteuer auf uns: Campaufbau im strömenden Regen mit gefühlter Windstärke 10! Kalt, müde und nass bis auf die Knochen kauerten wir uns dann Abends in unsere klammen Zelte und mampften froh und fröhlich die leckere Pizza, die das Trainerteam im Sturm glücklicherweise noch aufgetrieben hatte. Am nächsten Morgen krochen alle zerknautscht und totmüde aus ihren Zelten. Gummistiefel waren angesagt. Es regnete und stürmte natürlich weiter, aber es blieb kaum Zeit, Trübsinn zu blasen. Nach einem schnellen aber gemütlichen Frühstück starteten die ersten Rennen und der Slalom. Die ersten Medallien wurden geholt, die ersten Tränen vergossen und beim Anfeuern natürlich die Stimme aus dem Hals geschrien. Besonders mitgerissen wurden die Emotionen bei einer absolut aufregenden Aufholjagt einer unserer Ruderinnen, die es vom letzen Platz kurz nach dem Start bis auf den ersten Platz knapp vor dem Ziel schaffte. Grandios! Auch unsere Regatter-Neulinge kamen auf ihre Kosten und sammelten erste Erfahrungen im Slalom Pacours und auf der Kurzstrecke. Alles in allem ein erfolgreicher und aufregender erster Wettkampftag, der mit einem musikreichen Abendessen und einem langen Strandspaziergang beendet wurde. Die zweite Nacht war kürzer und kälter, dafür war der Tag, in den wir früh starteten, sonnig und warm. Der Sturm, gegen den die Kids am ersten Tag kämpften, hatte nachgelassen, was bei allen zu einer gewissen Erleichterung führte. Die Rennen wurden ausgetragen. Die Siege wurden gefeiert, die Verlierer getröstet und alle gekenterten aus dem braunen Wasser gezogen. Das Highlight des Tages war das Trainerrennen, wo zwei unserer männlichen Respektspersonen mutig vor allen Kinderaugen ins Boot gestiegen sind. Gewonnen haben sie zwar nicht, aber sind trotzdem zu den Siegern der Herzen geworden, wie alle anderen Teilnehmer der Regatter auch. Nach dem beladen des Hängers und des Gruppenfotoshootings wurden alle in den ausklingenden Sonntag entlassen und die Heimfahrt wurde müde aber glücklich angetreten. Wie bedanken uns bei allen Teilnehmern, Trainern und unterstützende Eltern für das abenteuerreiche Wochenende und freuen uns schon auf die nächste Regatter!