2012

Wahl Hamburger Sportler des Jahres 2012

Nach 2011 ist Eric auch in diesem Jahr wieder zur Wahl des Sportler des Jahres aufgestellt worden. Im letzten Jahr gewann er dank vieler Anrufe und wurde Hamburger Sportler des Jahres. Nun steht wiederum die Wahl an und bis zum 28.01. kann unter der Nr. 0137/808 40 11 71-10 für ihn angerufen und gestimmt werden. (50 Cent je Anruf). Leider ist die Wahl nur per Telefon möglich.

http://www.abendblatt.de/incoming/article112644439/Abstimmung-Waehlen-Sie-die-Sportler-des-Jahres-2012.html

Eric vom Bundespräsidenten ausgezeichnet

Olympiasieger zu Gast im Schloss Bellevue: Die Ruderer aus dem Deutschland-Achter waren mächtig stolz, heute Vormittag aus den Händen von Händen von Bundespräsident Joachim Gauck das Silberne Lorbeerblatt verliehen zu bekommen. Dabei handelt es sich um die höchste staatliche Auszeichnung für sportliche Spitzenleistungen in Deutschland.

Die Sportler genossen den Besuch im Schloss Bellevue, bei dem zunächst der Bundespräsident eine kleine Ansprache hielt, ehe Johannes B. Kerner als Moderator der Zeremonie die Sportler einzeln aufrief, denen Joachim Gauck dann das Silberne Lorbeerblatt persönlich überreichte. Insgesamt 164 Silberne Lorbeerblätter wurden an Medaillengewinner der Olympischen und Paralympischen Spiele bei der kleinen Feierstunde übergeben. Gauck bemerkte, es sei „etwas ganz Besonderes, in solchen Momenten Bundespräsident zu sein“. 

Regattawochenende am 29./30.09.2012

Am kommenden Wochenende bekommen wir Leistungssport direkt vor der Haustüre geboten. Unsere Nachwuchsleister Torben, Gesa, Finn, Hilke und Freddy sowie unsere Kinder- und Jugendabteilung starten am Samstag und Sonntag bei den Norddeutschen Meisterschaften und der darin mit stattfindenden Kinderregatta.

Eric wird am Sonntag, den 30.09., Startzeit ca. 15 Uhr mit dem Deutschlandachter die 12,7 km Langstrecke auf dem Nord-Ostsee-Kanal in Angriff nehmen, als Gegner starten die Olympiadritten England, die Olympiasechsten Australien und die Olympiasiebten Polen. In Rendsburg ist im Zielbereich neben einer Partymeile auch eine Leinwand aufgebaut, so daß das Rennen sehr gut mit zu verfolgen ist.

Link zum Programm:www.eonhansecup.de/fileadmin/user_upload/download/Programm_EHC_2012.pdf

Also für Schlachtenbummler, Anfeuerer und Daumendrücker: Auf nach Allermöhe zur Regattabahn oder nach Rendsburg!

Sieg für den Deutschlandachter!

Auch im Sprintcup auf der Binnenalster über 270 m riss die Siegesserie des Deutschlandachter nicht, das Einzelzeitfahren sowie der Vorlauf gegen England und auch das Finale gegen Australien gewonnen. Eric hatte in seiner Heimatstadt die Position des Schlagmannes übertragen bekommen.

Herzlichen Glückwunsch!

Olympiaachter auf der Binnenalster!

Am kommenden Wochenende, 22./23. September, wird auf der Binnenalster das angekündigte Kurzstrecken-Ruderevent stattfinden. In der Presse wurde bereits ausführlich darüber berichtet.

Am Sonnabend wird ab 08.00 Uhr das Finale der Ruderbundesliga laufen – mit großer Hamburger Beteiligung!

Ab 12.30 Uhr treffen dann die Nationalachter von Deutschland, Großbritannien und Australien aufeinander, diesmal nicht auf der olympischen 2000 m-Strecke, sondern auf der ungewohnten Kurzstrecke (280 m). In jedem Falle ein spannender Wettkampf, der in mehreren Läufen gegeneinander ausgetragen wird. Mit an Bord des deutschen Achters unser Eric, also doppelter Grund, sich diese Rennen anzuschauen.

Nachmittags werden dann die Finalläufe der Ruderbundesliga fortgesetzt.

Der Sonntag gehört dann im wesentlichen den Freiwasserschwimmern. Hier ist besonders interessant ein Rennen, in dem Thomas Lurz, Deutschlands bester Freiwasserschwimmer, gegen eine Staffel antritt – und angekündigt hat, dass er als Sieger aus dem Wasser steigen will! Aber es gibt auch einen Ruderblock in der Zeit von 12.30 – 14.00 Uhr, in dem Breitensportler- und Schülerrennen stattfinden.  

 

Junioren-Weltmeisterschaft

Vom 15. - 19. August fanden in Plovdiv/Bulgarien parallel die Junioren- und A-Weltmeisterschaften der nicht-olympischen Boote statt.

Hierbei starteten für den RCB Gesa Lindenau (Bootsklasse JW4x als Schlagfrau) und Torben Johannesen (Bootsklasse JM- mit Jan Berhard von der RG Hansa).

Beide belegten im A-Finale einen hervorragenden 4. Platz gegen eine sehr starke internationale Konkurrenz.

Wir gratulieren, dass ihr den RCB würdig auf diesen Weltmeisterschaften vertreten habt - weiter so!

Junioren-Weltmeisterschaft mit Gesa und Torben

Das nächste internationale highlight aus Bergedorfer Sicht beginnt am morgigen Mittwoch: Vom 15. - 19. August findet in Plovdiv/Bulgarien die Junioren-Weltmeisterschaft statt, gleichzeitig mit der A-WM der nicht-olympischen Boote.

Vom Ruderclub Bergedorf gehen unsere beiden Leister Gesa Lindenau und Torben Johannesen an den Start.

Für Gesa als Schlagfrau im Doppelvierer beginnt die WM morgen mit dem Vorlauf um 16.47 Uhr. Insgesamt starten 16 Doppelvierer.

Für Torben wird es zusammen mit Jan Bernhard von der RG Hansa am Donnerstag um 9.00 Uhr im Zweier ohne ernst, sie müssen sich gegen 20 Gegner durchsetzen.

Zu verfolgen unter:

http://www.rudern.de/nachricht/news/2012/08/10/weltmeisterschaften-junioren-weltmeisterschaften-2012/

Die Endläufe der beiden finden am Samstag und Sonntag statt.

Wir drücken Euch alle zur Verfügung stehenden Daumen und wünschen Euch viel Erfolg!